Zahlensalat oder wie lese ich meine Datenkarte ?

Jeder Mercedes wird ab Werk mit mindestens zwei Datenkarten ausgeliefert. Die erste Datenkarte enthält wichtige Informationen, die nur dem Besitzer zugänglich sein sollten. Die zweite Datenkarte wird i. d. R. auf die vorletzte Seite des Scheckheftes geklebt und enthält die allgemeinen Informationen der ersten Datenkarte.

Urspünglich nur für die Werkstatt gedacht, kann die Datenkarte uns jetzt einige interessante Fragen beantworten:

  • Welche Extras hat der Erstbesitzer bestellt?
  • Sind alle Extras noch vorhanden,funktionstüchtig oder wurden weitere Extras nachgerüstet?
  • Welche Farbe hat der Wagen
  • Wohnt noch die richtige Motorisierung in dieser Karrosserie?

Was ist jedoch, wenn die Datenkarte im Laufe der Jahre verloren gegangen ist?

Als schnelle Information - z. B. beim Autokauf - kann das Datenblech im Motorraum dienen. Auf dem Typschild sind fast alle Informationen der Datenkarte 2 ebenfalls enthalten.

Hier zwei Beispiele für zwei W123-Datenbleche: 

 

Baumuster........ 123.053 (280 CE)
                  1 Linkslenker
                  0 automatisches Getriebe
interne Vorbau-Nr 8128435
Farbe............ 735 Astralsilber,
Farbe............ 735 Astralsilber,
                  Hersteller Glasurit

Sonderausstattung:

420 Getriebe automatisch Mittelschaltung
466 Zentralverriegelung
531 Antenne automatisch bei Radioeinbau
590 Wärmedämmendes Glas rundum

Baumuster........ 123.283 (230 TE)
                  1 Linkslenker

                  0 manuelles Getriebe
Interne Vorbau-Nr 3805093
Farbe............ 932 Lapisblaumetalic
                  Hersteller Herberts

Sonderausstattung:

411 Schiebedach mechanisch
428 5-Gang Mittelschaltung mechanisch
466 Zentralverriegelung
535 Entstörung ohne Radioeinbau und
    Antenne automatisch (Kombicode)
583 Fensterheber elektrisch 2-fach
843 Fondsitzbank geteilt 2/3:1/3